Beherrschte Technik – Merkmal eines guten Bildes

Die passende Fototechnik ist eine notwendige (, aber nicht unbedingt ausreichende) Bedingung für ein gutes Bild. Es kommt immer darauf an, was man bei der Aufnahme, der Nachbearbeitung und Präsentation inhaltlich, emotional sowie gestalterisch damit macht.

..
Tri colore

In einer Bauernhofscheune gab es kleine Bühne. Die Sängerin der Regensburger Gruppe Tri colore entzückte uns mit französischen Chansons. Auch wenn es nicht mehr offensichtlich ist, ich musste gegen das Licht fotografieren. Ein Blitz hellte die Schatten auf.

Zuhause am PC wurde per Photoshop und Lightroom eine dunkle Vignette angelegt. Mittels einer zusätzlichen Software (NIK) erhielt das Bild die warme Farbstimmung und einen “glamour glow”.

Der Einsatz von Fototechnik ist vor allem eine Frage des vorhandenen Budgets, des Lernens und der praktischen Erfahrungen. Noch nie gab es so viele technische Möglichkeiten für Fotografen

während der Aufnahme:

Kamera,
Objektive,
Diverses Zubehör

für die Bearbeitung heutzutage:

PC und Bildschirm,
Software wie Lightroom, Photoshop, …

für die Präsentation:

Drucker, Dienstleister,
Foto-Buch, Web-Seite,
Ausstellungstechnik,
Audiovisuelle Schau …

Das erforderliche Handwerkszeug und Können hängt von den persönlichen Arbeitsweisen und den Fotobereichen ab, in den man aktiv ist, wie zum Beispiel

Studiofotografie,
Porträtfotografie,
Food-Fotografie,

Architekturfotografie,
Street Fotografy,
Event-Fotografie,
Sportfotografie,

Einfangen besonderer Lichtstimmungen,
Reisefotografie,
Landschaftsfotografie,
Tierfotografie,
Pflanzen-/Makrofotografie …

LEAVE A COMMENT