Category Archives: Gestaltung

Beitrag zur Bildgestaltung

Abstrakte Fotografie im Herbst

Stand: 7. November 2020 Am letzten Samstag zeigte uns der Herbst, was er alles an Farbenpracht kann, weil die Nächte schon recht kühl und regnerisch waren. Und als wir in einem Buchenwald spazieren gingen, verstanden wir, warum gerne vom goldenen Oktober gesprochen wird. Viele kleine Buchenblätter erzeugten eine überbordend gelb-rote Farbenpracht. Nach einer Weile verlangte …

Read more

Vom Streben nach dem besonderen Bild

Als ambitionierte Fotograf*innen streben wir aus den unterschiedlichsten Gründen nach dem besonderen Bild. Je nach Aufgabenstellung und persönlicher Veranlagung sind wir dabei Entdecker und/oder Inszenierer; …siehe auch mein Posting vom 2. August 2020. Im Folgenden beschreibe ich nun, wie ich mir eine Vorstellung davon verschaffe, ob eine Bildidee oder ein ausgearbeites Bild etwas Besonderes ist. …

Read more

Der Fotograf als Entdecker

Es gibt 2 grundsätzliche Wege, wie ein Motiv für ein Bild zustande kommt: Der Fotograf entdeckt das Motiv bei passender Gelegenheit oder er inszeniert ein Motiv nach seinen eigenen Vorstellungen. Auf Letzteres wird hier nicht weiter eingegangen. Die folgenden Ausführungen sind auch nicht für Spaziergänge mit Partner und Kindern hilfreich, weil sie nach Zeit für …

Read more

Vom Dilemma, in Kunstausstellungen zu fotografieren

Restart für meinen Web-Auftritt An die zwei Jahre habe ich meinen Blog nicht mehr benutzt. Zu sehr war ich mit der Pflege des Web-Auftrittes für den Camera-Club Markt Schwaben ausgelastet – insbesondere infolge der Corona-Krise durch den Aufbau der digitalen Zusammenarbeit im Club (… mehr: https://www.ccms.de/club1/digitale-bilddiskussion/). Die Ausstellung “THIERRY MUGLER – Couturissime” Vor kurzem habe …

Read more

Surreales – Über das, was wir sehen, hinaus

Zum Begriff Als Surrealismus bezeichnet man eine Strömung in Literatur, Malerei, Film und Fotografie, die um 1920 in Paris entstand. Der Begriff Surrealismus kommt aus dem Französischen und setzt sich aus den Wörtern sur (sprich: sür = über) und réalisme (= Wirklichkeit, Realismus) zusammen. Er bedeutet also wörtlich: über der Wirklichkeit; siehe auch https://www.wasistwas.de/archiv-sport-kultur-details/surrealismus.html Inhalt …

Read more

Experimentieren mit extremen Blickwinkeln

Fotografieren bedeutet auch, mit den sich bietenden optischen Möglichkeiten zu spielen und neue Wege der kreativen Bildgestaltung für sich zu entdecken. Sogenannte Normalobjektive ergeben einen Blickwinkel, wie er den normalen Sehgewohnheiten nahe kommt. Wer sich auf Bildausschnitte konzentrieren und die Staffelung der vorhandenen Bildelemente komprimieren will, benutzt Tele-Objektive. Extreme Weitwinkeloptiken lassen dagegen eine ungewohnte Sicht …

Read more

Mein “Flow” am Faschingssonntag

Seit mehr als 10 Jahren fotografiere ich jedes Jahr am Faschingssonntag im Auftrag der Organisatoren den Faschingsumzug meiner niederbayrischen Heimatgemeinde. Natürlich sollen dabei Fotos entstehen, die das lustige Treiben dokumentieren. Auch die Faschingszug-Teilnehmer wissen mittlerweile, dass sie in Facebook unter  “Fasching Langquaid” entsprechende Fotos finden. Wie ich die Bilder anfertige, ist mir überlassen. Auf diese …

Read more

“1 + 1 = 3” das Ergebnis digitaler Mehrfachbelichtungen

1 + 1 = 3 ist nicht das Ergebnis einer neuartigen Mathematik, sondern einer Doppelbelichtung. Einige der heutigen Digitalkameras können zwei oder mehrere nacheinander aufgenommene Bilder zu einem neuen Bild verschmelzen. Dazu wird die Mehrfachbelichtung kameraintern verarbeitet und als Endergebnis kann sogar eine fertige RAW-Datei erstellt werden. Überlagerte Einzelbelichtungen eröffnen ganz neue fotografische, künstlerische Welten. …

Read more

Weniger ist Mehr – Minimalismus in der Fotografie

Einfach aufgebaute Bilder zum Interpretieren Minimalismus bedeutet im Kern Einfachheit. Minimalistische Fotografie ist aber nicht bloß einfach, ein Foto von Weniger zu machen. Bei Minimalismus geht es darum, zur Essenz von Etwas zu kommen. (Steve Johnson) Die Hauptidee von Minimalismus ist zu versuchen, ein Bild einfach/schlicht zu fotografieren und den Betrachter die tiefere Bedeutung des Bildes …

Read more

Meine Ergebnisse bei der Linsenkunst-Sommerakademie 2017

Mehr als 10 Wochen beschäftigte ich mich im Rahmen der Linsenkunst-Sommerakademie 2017 mit der Fotografierweise der sogenannten Becher-Schüler  – Schüler der einflussreichen Düsseldorfer Fotoschule, die 1976 von Bernd und Hilla Becher gegründet wurde. Ein Protokoll meiner Arbeiten zu 10 Lektionen kann nachgelesen werden unter https://guenther-keil.com/projekte/linsenkunst-sommerakademie-2017 Von den 10 Lektionen haben mich besonders Lektion 5, Aura …

Read more